eiko_icon BRAND GEWERBE, INDUSTRIE

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
Zugriffe 203
Einsatzort Details

Schwamingstraße 3, 4523 Neuzeug
Datum 01.01.2019
Alarmierungszeit 19:52 Uhr
Einsatzbeginn: 19:55 Uhr
Einsatzende 19:52 Uhr
Einsatzdauer 1 Tag(e) 0 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Echtalarm - Sirene
Einsatzleiter ABI Markus Hofstödter
Mannschaftsstärke 134 Gesamt
eingesetzte Kräfte

FF Neuzeug-Sierninghofen
FF Sierning
    FF Pichlern
      FF Hilbern
        FF Aschach a.d. Steyr
          FF Schwaming
            FF Steyr
              BFK Steyr-Land
                Brandeinsatz

                Einsatzbericht

                Brand im ehemaligen Werk Letten

                Am 01. Jänner 2019 wurden die vier Sierninger Feuerwehren unter dem Einsatzstichwort “Brand Gewerbe Industrie“ in die Schwamingstraße im Ortsteil Letten alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde die Besatzung des Rüstlöschfahrzeug Neuzeug-Sierninghofen bereits durch einen Mieter empfangen. Dieser schilderte kurz die Lage, dass es im ersten Obergeschoss eine starke Rauchentwicklung gibt, jedoch nicht bekannt ist, woher diese stammt.

                Während die übrigen alarmierten Feuerwehren Hilbern, Pichlern und Sierning die Wasserversorgung sowie die Möglichkeit eines Außenangriffes sicherten, bereitete sich der Atemschutztrupp Neuzeug auf den Innenangriff vor um den Brandherd zu lokalisieren. Nach etwa 20 Minuten war der Brandraum gesichert und die Ausbruchstelle soweit wie möglich abgelöscht. Außerdem wurde ein in einem Abteil eingeschlossener Hund durch den Trupp befreit.

                Nach kurzer Zeit waren bereits 4 Atemschutztrupps im Einsatz, welche auch im Dachgeschoss Nachkontrollen anstellten. Während dieser Arbeiten stellte sich heraus, dass die Zwischendecke (eine Konstruktion aus Heraklitplatten und Holz) durch die enorme Hitze in Brand geraten war. Durch den Brand in der Zwischendecke wurden weitere Feuerwehren alarmiert, um ausreichend Atemschutzgeräteträger zur Verfügung zu haben.

                Ebenfalls mitalarmiert wurde der Bezirksfeuerwehrkommandant von Steyr-Land, OBR Wolfgang Mayr. Nach einer erneuten Lagebesprechung hat man sich für die Nachalarmierung weiterer Einsatzkräfte der FF Steyr entschlossen. Diese rückten mit dem Atemschutzfahrzeug und dem Löschzug 4 (Christkindl) mit Teleskopmastbühne, Tanklösch- und Pumpenfahrzeug an. Nach etwa 2 Stunden konnte die gesamte Zwischendecke in der Umgebung des Brandraumes gesichert werden und um 23:55 gab es schließlich „Brand aus“.

                Insgesamt waren 134 Mann der Feuerwehren Aschach, Hilbern, Neuzeug-Sierninghofen, Pichlern, Schwaming, Sierning und Steyr mit insgesamt 2 Rüstlöschfahrzeugen, 3 Tanklöschfahrzeugen, 2 Teleskopmastbühnen, 2 Löschfahrzeugen, 4 Kleinlöschfahrzeugen, 1 Atemschutzfahrzeug sowie 5 Mannschafts/Kommandofahrzeugen im Einsatz. Auch das Rote Kreuz Sierning stand mit einem SEW und 3 Mann Besatzung während der gesamten Einsatzzeit in Bereitschaft. Die Polizeiinspektion Sierning war mit 2 Fahrzeugen und 4 Beamten vor Ort war.

                Presseaussendung vom 02.01.2019 LPD OÖ

                Am 02. Jänner 2019 fand zwischen 8 Uhr und 13 Uhr die Brandursachenermittlung durch den Bezirksbrandermittler und den Sachverständigen der BVS für OÖ am Brandplatz statt. Es konnte vom Sachverständigen in einem Abteil ein Mistkübel aus Karton bzw. zahlreiche darin entsorgte Rauchwarenreste (Zigarettenkippen) als Brandauslösendes Element mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit festgestellt werden. Nachdem am Silvesterabend eine kleine Feier stattgefunden hatte, wurde von einem 21-Jährigen, einem 19-Jährigen und mehreren Freunden das Abteil am 01. Jänner 2019 bis ca. 18 Uhr aufgeräumt. Dabei dürften auch die Rauchwarenreste auf fahrlässige Weise im Karton-Mistkübel entsorgt und die darin befindlichen sonstigen Abfälle (Papier, Speisereste, Mischabfall,…) zu brennen begonnen haben.

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder