Kommandant Markus HofstödterAlle 2 Jahre wird in OÖ der Ehrenpreis „Florian“ vergeben, wo Personen mit großem ehrenamtlichem Engagement geehrt werden. Österreich ist ein Land der Freiwilligen, rund 3,5 Mio. Helfer leisten ca. 14 Mio. freiwillige Arbeitsstunden pro Woche.[1] Markus Hofstödter ist einer von vielen und doch sticht er definitiv aus der Masse heraus, ein Kamerad hat ihn aus diesem Grund für diese Auszeichnung nominiert. Sichtlich überrascht hat Markus via Telefonanruf von der Bezirksrundschau über diese Nominierung erfahren, doch warum hat er diese verdient?

Markus ist nach der Neugründung der Feuerwehrjugend Neuzeug-Sierninghofen mit 14 Jahren der Feuerwehr beigetreten, schon damals hat er immer eine Führungsrolle eingenommen. Bereits in den frühen Jahren als aktiver Feuerwehrmann wollte er sein Wissen der Feuerwehrjugend weitergeben und war 8 Jahre lang Jugendbetreuer. Danach folgte eine Periode als Kommandant-Stv., ehe er Anfang 2018 als Kommandant der FF-Neuzeug gewählt wurde. Parallel dazu engagiert sich Markus zusätzlich auf Abschnitts- und Bezirksebene. Als Abschnittsjugendbetreuer hat er unzählige Stunden bei diversen Bewerben verbracht und dabei viele Wochenenden geopfert. Seit 2015 ist er Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit im Bezirk Steyr Land.

Kommandant Markus Hofstödter  Rundschau Titelseite 

Viele Auszeichnungen zieren die A-Uniform von Markus, doch viel wichtiger ist der Mensch, der dahintersteckt. „Feuerwehr ist für mich wie Familie und so viel mehr als Rauch, Flammen, Unfallautos und verletzte Personen. Bei der Feuerwehr findet man Zusammenhalt und Freunde, die einen durch das Leben begleiten.“ sagt Markus und ist dabei eine Leitfigur und Vorbild für seine jungen, aber auch alten Kameraden. Feuerwehr endet nicht nach dem Verlassen des Feuerwehrhauses, sondern verbindet auch in der Freizeit. Markus hat dabei immer ein offenes Ohr, steht mit Rat und Tat zur Seite und ist sich für nichts zu schade. Speziell im abgelaufenen Corona-Jahr 2020 hat Markus als Pflichtbereichskommandant die 4 Feuerwehren der Gemeinde Sierning gut durch die Krise gebracht. Trotz vieler Einschränkungen ist der Zusammenhalt innerhalb der Feuerwehren so gut wie noch nie, daran hat Markus einen sehr großen Anteil. Die Stärkung der Anerkennung des Ehrenamtes ist ihm ebenfalls ein Anliegen und hat damit bereits Anklang bei der Gemeindevertretung gefunden. Eine der größten Herausforderungen bei allen Feuerwehren in Österreich wird sein, Führungskräfte wie Markus zu finden, die zu jeder Tages- und Nachtzeit Verantwortung übernehmen, ohne einen Cent dafür zu bekommen.

Neben der Feuerwehr hat Markus aber noch eine liebevolle Familie, die ihm sehr wichtig ist. Ein großer Dank gebührt seiner Frau und seinen 2 Söhnen, die oft auf ihn verzichten müssen, wenn er sich wieder um „seine“ Feuerwehr kümmern muss.

Rundschau Beitrag 

Link Bericht meinbezirk.at: https://www.meinbezirk.at/steyr-steyr-land/c-lokales/ehrenamtliche-vor-den-vorhang-geholt_a4526681#gallery=null

[1] https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190910_OTS0030/ehrenamt-in-oesterreich-zukuenftige-bundesregierung-gefordert#

nächste Termine

16 Jun
Gruppenübung 2021-09
Mittwoch, 16.06.2021 18:30 - 21:00
7 Jul
Gruppenübung 2021-10
Mittwoch, 07.07.2021 18:30 - 21:00
16 Jul
Feuerwehrfest 2021
Freitag, 16.07.2021 17:00 - Samstag, 17.07.2021 03:00

letzter Einsatz ...